Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Ihr Weg zu uns   

Vorsenzhof

Anlage Unser Team Unsere Leistungen Verkauf Deckhengste Termine/Events Preise Bildergalerien News
News-Archiv

Lehrgangsbericht Sitzschule (25.02.2008)



Lehrgangsleiter: Carola Bloemertz

Der Wettergott meinte es wieder gut mit den Lehrgängen am Vorsenzhof. Strahlendes Wetter empfing die Teilnehmer am ersten Lehrgang zum Thema „Korrekter Sitz“. Carola Bloemertz leitete dieses Kurswochenende und vermittelte den 8 Teilnehmern in intensiven Einzeleinheiten sowohl praktische wie auch theoretische Kenntnisse für einen korrekten Sitz, der die Basis für feines und leichtes Reiten gleich welcher Reitweise darstellt.

Der erste Lehrgangsmorgen begann im Reiterstübchen mit einer kurzen Einführung in das Thema Sitz. Carola brachte den Teilnehmern das Thema Sitz, Anatomie des Menschen und Auswirkungen von Sitzfehlern auf das Pferd und vieles mehr in sehr vielen Demonstrationen und mit Beispielen aus der täglichen Reitpraxis von jedem näher. Auch erwarteten uns immer wieder kleine praktische Übungen mit den eigens für den Kurs angeschafften Sitzbällen. Hier konnte optimal die Bewegung des Pferdes und die Sitzfehler- sprich falsche Balance mit der Auswirkung auf das Pferd (Ball) unter einem, ausgetestet werden und es gab anhand dieser Übungen viele Aha-Effekte bei den einzelnen Lehrgangsteilnehmern. Die erste Praxiseinheit bestand dann aus einer Einheit reiten, die per Video aufgenommen wurde, um am Nachmittag die Sitzfehler eines jeden zu analysieren und gezielt in der nächsten praktischen Einheit daran zu arbeiten. Gesagt – getan und bei der Videoanalyse stellte jeder dann teilweise doch erstaunt fest, was man mein Reiten so alles mit seinen Händen, Beinen, Kopf etc. tut. Am Nachmittag feilte Carola dann in Einzeleinheiten an den Basics in der kleinen Reithalle. An der Sitzlonge mit vielen kreativen Übungen, die außer viel Spaß auch zur Verbesserungen der Wahrnehmung des eigenen Körpers und der Balance führten (bei manchen auch zu mehr oder wenig viel Muskelkater..) klang der erste Tag aus. Der Sonntag startete mit einem Aufwärmprogramm um die Muskeln und Bänder aufzuwärmen und zu dehnen. Nach kurzer Theorieeinheit und weiteren Demonstrationen und Übungen auf den Sitzbällen trafen wir uns zu erneuten Einzeleinheiten auf der Ovalbahn, auf der nun ein Zirkel abgetrennt war. Nun freilaufend wurden die Sitzübungen, nun noch erweitert um die Gangart Galopp, fleißig fortgeführt. Das schöne warme Sonnenwetter lud auch dazu ein, das Mittagessen in Form eines Picknicks direkt an der Ovalbahn durchzuführen. Zum Abschluss des Lehrgangs sollte jeder sein neu Erlerntes Bewegungsgefühl auch beim freien Reiten umsetzten. Wieder eine Stufe schwerer als sich nur auf den Sitz zu konzentrieren wie an der Longe, da hier ja nun auch noch die Zügelhilfen dazu kamen. Übungen wie z.B. korrektes Angaloppieren, das vormittags am freilaufenden ausgebundenen Pferd anhand von Gewichtshilfen und Schenkelhilfen geübt wurde, rundeten den Kurs ab. Super großes Lob verdient hier Carola, die extrem motiviert unterrichtete und den Schülern beim Galopp auch noch half indem sie nebenher rannte und die entsprechenden Anweisungen gab. Chapeau Carola! Gegen Spätnachmittag endete der Kurs und die begeisterten Teilnehmer nahmen zahlreiche Anregungen und Übungen mit nach Hause. Man konnte durch die Bank hören, dass alle zum nächsten Kurs wiederkommen möchten, was gibt es für ein schöneres Lob für einen Lehrgangsleiter!


Bilder aus den Lehrgangstagen sind in der Bildergalerie unter der Rubrik Lehrgänge eingestellt.

Sitzschule 2008